Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Auszeichnung mit dem Linda Rauter Preis

Donnerstag, 07.07.2022

Das Institut für Völkerrecht ist erfreut bekanntgeben zu dürfen, dass Universitätsassistentin Mag. iur. Anna Lena Hörzer, BA neben fünf weiteren AbsolventInnen mit dem Linda Rauter Preis 2022 für Diplomarbeiten mit internationalem Bezug ausgezeichnet wurde.

In ihrer Diplomarbeit mit dem Titel "A critical appraisal of the international criminal court's decisions in the case of The Prosecutor v. Omar Hassan Ahmad Al Bashir" setzte sich Frau Mag, Hörzer kritisch mit Rechtsfragen rund um die Immunität von Staatsoberhäuptern, dem pacta tertiis-Prinzip, der Rechtsnatur von Verweisungen des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen sowie Kooperationspflichten mit dem Internationalen Strafgerichtshof auseinander. Das Hauptziel der Arbeit bestand darin, eine kritische Würdigung der bisherigen Rechtsprechung des Internationalen Strafgerichtshofes in der Rechtssache Al Bashir sowie eine Systematisierung der in der Debatte vertretenen Ansätze rund um die aufgeworfenen Rechtsfragen vorzunehmen. Die Diplomarbeit wurde von Univ.-Prof. Dr. Erika de Wet, LL.M. (Harvard) betreut. 

Seit dem Jahre 2021 wird der Preis in memoriam Linda Rauter für herausragende Leistungen junger Juristinnen und Juristen im Rahmen der Diplomarbeit vergeben. Der Linda Rauter Preis 2022 wurde am 23.05.2022 feierlich verliehen und durch die Rechtsanwaltskanzleien Kaan Cronenberg & Partner und Dr. Thomas Romauch & Dr. Elke Romauch sehr großzügig unterstützt. Nähere Informationen zum Linda Rauter Preis sowie der diesjährigen Verleihung finden Sie hier. 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.