Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Digitaler Völkerrechtssalon

Montag, 20.04.2020

Renommierte Völkerrechtler diskutieren am 04.06.2020 zum Thema "Die Corona-Krise und das Völkerrecht" via Skype4Business!

Am 04.06.2020 von 17.00-18.30 findet zum ersten Mal der erste "Digitale Völkerrechtssalon" zum Thema „Die Corona-Krise und das Völkerrecht“ via Skype for Business statt!

Der Völkerrechtsdialog befasst sich mit vielen spannenden Fragen, darunter (nur auszugsweise): Wie kann Kooperation funktionieren, wenn Staaten sich abschotten und Verkehrs- und Reiseflüsse unterbrochen werden? Wie können Menschenrechte bei der Durchsetzung von COVID-19 Maßnahmen geschützt werden?

Zu unterschiedlichen Teilbereichen des Themas „Die Corona-Krise und das Völkerrecht“ diskutieren: Univ.-Prof.in Dr.in Erika de Wet, LL.M. (Harvard), PD Mag. Dr. Matthias C. Kettemann, LL.M. (Harvard), Univ.-Prof.in Mag.a Dr.in Iris Eisenberger, M.Sc. (LSE), Univ.-Prof. Mag. Dr. Michael Waibel, M.Sc. (LSE), LL.M. (Harvard), MA (Cantab) sowie Botschafter Dr. Helmut Tichy.

Ihr Interesse ist geweckt? Wir bitten Sie um Registrierung via E-Mail unter manuela.rusz(at)uni-graz.at. Der entsprechende Link wird einige Tage vor der Abhaltung des Völkerrechtssalons versendet.

Mehr Informationen finden Sie im Rundschreiben (aufrufbar unter dem Hyperlink)!

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.