Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Diplomarbeit in Kooperation mit der Stadt Graz

Montag, 27.09.2021

„Die rechtliche Stellung der „Sustainable Development Goals“ der Vereinten Nationen in Österreich und ihre kommunale Umsetzung am Beispiel der Stadt Graz“ standen im Mittelpunkt der von Frau Univ.-Prof.in Dr.in Erika de Wet, LL.M. (Harvard) betreuten Diplomarbeit von Paula Riener.

In der wissenschaftlichen Arbeit werden die Resolution 70/1. „Transformation unserer Welt: die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ der Generalversammlung der Vereinten Nationen und ihr Kernstück - ein Zielekatalog bestehend aus 17 universellen Zielen für eine nachhaltige Entwicklung, bekannt als die Sustainable Development Goals (SDG) – einer genauen völkerrechtlichen Betrachtung  unterzogen. Basierend auf dieser Untersuchung wird die konkrete Umsetzung der SDG auf Bundes-, Länder- und Gemeindeebene in Österreich thematisiert und ein Fokus auf das kommunale Vorgehen gelegt, welches am Beispiel der Stadtgemeinde Graz veranschaulicht wird.

Dank der Unterstützung der Präsidialabteilung der Stadt Graz, unter der Leitung von Frau Mag. Verena Ennemoser, und der guten Zusammenarbeit mit dem ihr zugeordneten Referat für Statistik, unter der Leitung von Frau Barbara Rauscher, BA, MA, konnte das in Rede stehende Thema praxisrelevant erarbeitet werden. Durch die zur Verfügung gestellten Daten und Fakten konnte die kommunale Stellung der SDG in Graz nicht nur rechtlich beleuchtet werden, sondern auch ein aktueller Überblick über kommunale Initiativen und Projekte zu ihrer Realisierung gegeben werden.

Zur Erinnerung an diese fruchtbringenden Kooperation wurde am 14. September zum Fototermin mit Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl ins Rathaus eingeladen.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.